Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Juni 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 190

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Messerstecherei

pid. In der Nacht von Samstag auf heute Sonntag wurde an der Kreuzung Länggassstrasse / Neufeldstrasse ein Mann von einem Unbekannten angegriffen und verletzt. Das Opfer erlitt eine Stichverletzung am Bauch und eine Verletzung am Ohr. Es wurde von der Sanitätspolizei hospitalisiert.

Um 04.15 Uhr stand das spätere Opfer mit Kollegen an der Kreuzung, als zwei Autos anhielten. Nach einer verbalen Provokation stieg ein Unbekannter aus einem der Autos aus und griff die Gruppe an. Bevor der Täter von seinen Kollegen ins Auto zurückgezerrt werden konnte, verletzte er das Opfer mit einem Messer.

Der schweizerdeutsch sprechende Unbekannte ist ca. 1.85 Meter gross und von schlanker Statur. Er hat eine Glatze oder die Haare sehr kurz geschnitten, ist rasiert und hat eine helle Hautfarbe. Er trug eine hellblaue Baseballmütze, ein weisses Kurzarm-T-Shirt und hellblaue Jeanshosen.

Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031 /321 21 21, entgegen.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile