Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Juni 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 200

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Knabe befindet sich nach Badeunfall in Lebensgefahr

pid. Am Sonntagnachmittag, um 17.20 Uhr, musste ein 14-jähriger Knabe im Freibad Weyermannshaus nach einem Badeunfall reanimiert und ins Spital eingeliefert werden. Der Knabe befindet sich in Lebensgefahr. Die näheren Umstände sind unklar.

Die Stadtpolizei Bern bittet Zeugen - insbesondere die drei Jugendlichen - welche den Vorfall beobachtet haben, sich bei der Stadtpolizei Bern, Telefon 031 321 21 21, zu melden.

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile