Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Juni 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 18

Gemeinde Bern

Sturmwinde entwurzelte Bäume

bfb. Die seit Dienstagmorgen über die Region Bern ziehenden Sturmwinde haben in der Stadt Bern sowie auf dem umliegenden Nationalstrassennetz Schaden angerichtet und Verkehrswege behindert. Meldungen über verletzte Personen liegen keine vor.

Am Dienstagmorgen erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr mehrere Meldungen über umgefallene Bäume und heruntergerissene Äste. Betroffen waren das Gemeindegebiet der Stadt Bern sowie das von der Berufsfeuerwehr betreute Nationalstrassennetz. Auf der A1, Höhe Raststätte Grauholz, wurde ein Lastwagen sowie ein Personenwagen von einem umstürzenden Baum beschädigt. Seitens der Berufsfeuerwehr waren 4 Mannschaften mit  Aufräumarbeiten beschäftigt.

Um den normalen Dienstbetrieb aufrechterhalten zu können, mussten Teile der dienstfreien Wache sowie der Nachtwache aufgeboten werden.

Gemessen wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 88 km/h. Der entstandene Schaden kann momentan noch nicht beziffert werden. Angaben über verletzte Personen sind nicht bekannt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile