Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. Juli 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 244

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Mann wurde von Zug erfasst und erlag seinen schweren Verletzungen

pid. Am frühen Freitagmorgen überquerten zwei Männer die Geleise bei der S-Bahn Haltestelle Bern Wankdorf. Der eine von ihnen wurde vom Zug erfasst und tödlich verletzt.

Kurz nach Mitternacht, um ca. 00.30 Uhr, überquerten zwei Männer verbotenerweise die Gleise bei der S-Bahn Haltestelle Bern Wankdorf, um auf der gegenüberliegenden Seite den Zug Richtung Bern zu besteigen. Zur gleichen Zeit näherte sich der Schnellzug von Olten, welcher ohne Halt im Bahnhof Wankdorf, Richtung Bahnhof Bern unterwegs war. Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung wurde ein 32-jähriger Mann aus Eritrea vom Zug erfasst. Die Sanitätspolizei Bern leistete erste Hilfe und führte den Schwerverletzten ins Spital, wo er kurze Zeit später seinen Verletzungen erlag.

Sein vorausgehender Kollege konnte sich vor dem Zug in Sicherheit bringen. Er erlitt eine Wunde am Kopf.

Polizeikommando der Stadt Bern

 

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile