Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. Juli 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 246

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall beim Bahnhof Nord

pid. Am Samstagmorgen, kurz nach 5.30 Uhr, wurde ein 19-Jähriger auf seinem Heimweg von drei unbekannten jungen Männern beim Bahnhof Nord mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt. Das junge Opfer musste den drei Tätern sämtliche Wertsachen aushändigen und sich ausserdem seiner Kleidung entledigen. Nachdem sich der Jugendliche bis auf die Unterhose ausgezogen hatte, gelang ihm die Flucht zu Fuss. Heute Montagnachmittag erstattete der Überfallene Anzeige bei der Polizei.

Die Täter werden vom Opfer wie folgt beschrieben:
1. Unbekannter Mann, 22 bis 23 Jahre alt, ca. 167 cm gross, Dreitagebart, kurze schwarze gegeelte Haare, trug einen schwarzen Nike-Pullover, breite dunkelblaue HipHop-Jeans, weisse Schuhe. Sprach Berndeutsch mit ausländischem Akzent. War mit einer Faustfeuerwaffe, evtl. schwarzem Revolver, bewaffnet.

2. Unbekannter Mann, 20 bis 21 Jahre alt, ca. 180 cm gross, kurze braune Haare, trug eine markante schwarze Hornbrille im HipHop-Style, bluejeans-farbene Jacke mit verschiedenen HipHop-Marken darauf, blaue HipHop-Jeans. Er sprach Berndeutsch.

3. Unbekannter Mann, 20 bis 21 Jahre alt, ca. 170 cm, trug eine schwarze Baseballmütze mit einem schwarzen Zeichen darauf, dunkelblauen Pullover, breite Bluejeans. Er sprach nicht.

Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile