Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. August 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 269

Die Berufsfeuerwehr und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Verkehrsbehinderungen in Folge des Hochwassers

pid. Infolge des Hochwassers in der Stadt Bern ist mit diversen Verkehrsbehinderungen in den betroffenen Gebieten - Dählhölzli, Marzili, Matte, Altenberg und Felsenau - zu rechnen.

In der Matte ist die Mattedurchfahrt von der Untertorbrücke bis zum Dalmaziquai/Aarstrasse gesperrt. Personen, welche unbedingt in die Matte müssen, werden gebeten, das Fahrzeug am Klösterlistutz zu parkieren und sich zu Fuss beim dort eingerichteten Polizeiposten am Läuferplatz anzumelden.

Der Altenbergrain ist ab höhe Rabbentalstrasse über die Altenbergstrasse bis zur Einmündung in den Klösterlistutz gesperrt.

Folgende Brücken sind aus Sicherheitsgründen vorübergehend nicht begeh- oder befahrbar: Dalmazibrücke, Schönausteg, Altenbergsteg und Seftausteg.

Die Uferwege entlang der Aare bleiben weiterhin gesperrt, eine entsprechende Signalisation ist vorhanden.

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile