Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. August 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 278

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Vermummte Randalierer auf der Neubrückstrasse/Schützenmattstrasse

pid. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz nach 01.00 Uhr, konnte die Stadtpolizei Bern beobachten, wie ca. 30 Vermummte auf der Verzweigung Neubrückstrasse/Schützenmattstrasse mobile SVP-Plakatständer zu einer Sperre aufbauten und mit einer entzündlichen Flüssigkeit übergossen. Als die Vermummten die Polizei erblickten, begannen sie umgehend, diese massiv mit Flaschen und Steinen zu bewerfen. Unter Mithilfe der Berufsfeuerwehr Bern wurden die Plakate weggeräumt. Während dem ganzen Einsatz hielten die Vermummten ihren Angriff aufrecht und stiegen dazu sogar auf das Dach eines Nebengebäudes der Reithalle.

Die Stadtpolizei Bern setzte bei ihrem Einsatz Reizstoff und Gummischrot ein. Einige Randalierer beklagten Augenreizungen. Beim Eintreffen der Sanitätspolizei Bern wurde jedoch keine Hilfe mehr benötigt.

Die Stadtpolizei Bern konnte eine Person anhalten, welche massiv an der Ausschreitung beteiligt gewesen war. Weiter wurde ein Patrouillenfahrzeug der Stadtpolizei Bern durch Steinwürfe beschädigt.

Polizeikommando der Stadt Bern  

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile