Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. August 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 285

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall in der Nägeligasse

pid. Am vergangenen Sonntag, vermutlich zwischen 16.15 Uhr und 16.30 Uhr, wurde ein Mann in der Nägeligasse von drei Unbekannten bedroht und ausgeraubt. Das Opfer blieb unverletzt.

Der Mann wurde von einem Unbekannten bereits verfolgt, als er vom Bahnhof her durch das Bollwerk, die Speichergasse in die Nägeligasse gelangte. Dort trat der Unbekannte mit einem Messer in der Hand an das Opfer heran und verlangte auf Berndeutsch das Portemonnaie. Nun stellten sich auch zwei weitere Unbekannte dazu, und schliesslich flüchteten die drei Täter mit der Beute Richtung Kornhausplatz.

Das Opfer beschreibt den Haupttäter wie folgt:

Der Unbekannte ist ca. 1.70 Meter gross und knapp 25-jährig. Er hat einen auffallend kurzen Haarschnitt und trug helle Hosen, welche unten am linken Hosenbein Blutspuren aufwiesen, und ein weisses, ärmelloses T-Shirt.

Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile