Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. August 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 289

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Pflichtwidriges Verhalten nach Unfall

pid. Am Montagabend, um 19.40 Uhr, stiessen auf der Bümplizstrasse eine Fussgängerin und ein Velofahrer zusammen und stürzten. Während sich Passanten um die Fussgängerin kümmerten, fuhr der Velofahrer in pflichtwidriger Weise von der Unfallstelle weg.

Auf Höhe der Bahnunterführung betrat die Fussgängerin unvermittelt die Strasse und übersah dabei den von links kommenden Radfahrer. Bei der Kollision wurde die Fussgängerin zu Boden geschleudert und blieb bewusstlos liegen, während der Velofahrer ebenfalls stürzte, sich aber selbständig wieder erhob und sich von der Unfallstelle entfernte. Die Sanitätspolizei führte die Fussgängerin mit Prellungen und Schürfungen ins Spital.

Der ca. 40-jährige Velofahrer mit kurzen, grau/schwarzen Haaren und Bart, welcher mit einem auffallenden, gelben Fahrrad unterwegs war, wird ersucht, sich bei der Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, zu melden.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile