Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

18. September 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 315

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Nordring 57: Entwarnung für Anwohner

pid.  Nach dem Vorfall vom Montagabend, bei welchem ein Bewohner der Liegenschaft Nordring Nr. 57 beim Hantieren mit chemischen Substanzen verletzt wurde (siehe Medienmitteilung Nr. 314), mussten vorübergehend 7 Personen aus der betroffenen Liegenschaft und weitere 7 Personen aus angrenzenden Liegenschaften evakuiert werden. Nach Abschluss der Bergung der chemischen Stoffe konnten die Sicherheitskräfte um Mitternacht entwarnen. Die Evakuierten, welche sich in der Zwischenzeit bei Angehörigen und Freunden eingefunden hatten, wurden anschliessend orientiert.

Am Einsatz beteiligt waren ca. 40 Mitarbeitende der Stadtpolizei Bern, der Berufsfeuerwehr und der Sanitätspolizei Bern sowie Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern (BEX) und des Wissenschaftlichen Forschungsdienstes der Stadtpolizei Zürich.

Verschiedene Behältnisse mit chemischen Substanzen wurden durch die Mitarbeitenden des Wissenschaftlichen Forschungsdienstes sichergestellt und werden analysiert. Die Umstände, welche zum Vorfall geführt haben, sind Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen.

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile