Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. Oktober 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 31

Bubenbergplatz

Überhitzter Liftmotor im Burgerspital

bfb. Ein überhitzter Liftmotor im Burgerspital verursachte am Freitag Abend Schaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand. Die Ursache, welche zur Überhitzung führte, ist noch nicht geklärt.

Am Freitag Abend wurde die Berufsfeuerwehr kurz vor 19.30 Uhr durch eine automatische Alarmmeldung ins Burgerspital, am Bubenbergplatz 4, gerufen.

Die mit einem Löschzug und 15 Mann ausgerückte Berufsfeuerwehr ortete im 2. Untergeschoss des Ostflügels einen überhitzten Liftmotor. Der Liftschacht sowie sämtliche Treppenhäuser und Korridore des gesamten Gebäudes waren mit Rauchgasen belegt.

Löscharbeiten waren nicht notwendig. Es mussten aber mehrere Pensionäre, welche sich in den Korridoren aufgehalten hatten, auf ihre gesicherten Zimmer gebracht sowie 6 Pflegende in den Innenhof evakuiert werden. Anschliessend wurden sämtliche Pensionäre durch ein Team der Sanitätspolizei aufgesucht und über ihren Zustand befragt sowie das gesamte Gebäude entraucht und dem geregelten Betrieb zurückgegeben.

Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unbekannt. Verletzt wurde niemand, die Ursache, welche zur Überhitzung des Motors führte, ist noch nicht geklärt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile