Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. November 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 352

Das Untersuchnungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Jugendliche beraubt

pid. Am vergangenen Mittwoch wurde eine Jugendliche beim Guisanplatz von zwei Unbekannten beraubt. Die Täterschaft, ein Mann und eine Frau, flüchteten mit der Tasche des Opfers in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde nicht verletzt.

Das im „Punkstyle“ gekleidete Paar war dem späteren Opfer bereits im Tram aufgefallen, als es kurz nach 8 Uhr ausgestiegen war. Bei der Toilettenanlage drohte der Täter der Jugendlichen mit einem Messer und verlange auf Berndeutsch die Tasche. Nach der Tat begaben sich die beiden Unbekannten erst Richtung Tramhaltestelle und verschwanden anschliessend in unbekannte Richtung.

Das Opfer beschreibt die Täter wie folgt:

Die beiden waren schwarz gekleidet und trugen Kampfstiefel. Der Mann hatte einen viel zu grossen, bis fast auf den Boden reichenden Mantel an. Die Frau hat schwarze, zu einem Pferdeschwanz zusammen gebundene Haare mit blonden Strähnen und trägt am linken Nasenflügel einen Ring. Beide sind ca. 1.65 Meter gross, die Frau etwa 25-jährig, der Mann etwas älter. Sie sind von ungepflegter Erscheinung.

Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 031/321 21 21, entgegen.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile