Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. November 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 361

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Drogenhändler ermittelt

pid. In umfangreichen Ermittlungen stiess die Stadtpolizei Bern auf einen Schweizer, welcher mit Thaipillen, Speed und Ecstasypillen im Marktwert von über 150'000 Franken gehandelt hat.

Ein 41-jähriger Schweizer wird sich in den kommenden Monaten wegen Drogenhandel vor dem Richter zu verantworten haben. Nach mehrmonatigen Ermittlungen der Stadtpolizei Bern und des Untersuchungsrichteramtes, hat sich der Verdacht erhärtet, dass der Angeschuldigte in grossen Mengen mit Thaipillen, Speed und Ecstasypillen gehandelt hat. Die Drogen des nachgewiesenen Handels hatten einen Marktwert von über 150'000 Franken. Überdies konnten bei der Festnahme 1000 Ecstasypillen sowie anlässlich einer Hausdurchsuchung kleinere Mengen weiterer Drogen sichergestellt werden.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

sg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile