Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. November 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 394

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Gezielte Kontrollen in den Bereichen FIAZ und FUD

pid. Die Stadtpolizei Bern führte in der Nacht von Donnerstag auf heute Freitag auf dem Gemeindegebiet eine allgemeine Fahrzeug- und Personenkontrolle durch. Mit sechs mobilen Kontroll-Equipen überprüfte sie dabei gezielt Fahrzeuge und deren Insassen, von welchen sie ausgehen konnte, dass sie ihr Fahrzeug unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss führten. Insgesamt wurden 23 Fahrzeuge und deren Insassen überprüft. Vier Atemluft- und 15 Drogenschnelltests fielen positiv aus. Zudem werden acht Mitfahrende wegen Betäubungsmittel-Delikten verzeigt. Die erforderlichen Blutentnahmen erfolgten durch eine Ärztin des Instituts für Rechtsmedizin.

Insgesamt wurden sechs Fahrzeuge sichergestellt, sieben Führerausweise abgenommen und drei vorübergehend sichergestellt. Ein Fahrer wird angezeigt, weil er sein Fahrzeug trotz entzogenem Führerausweis fuhr. Von den insgesamt 20 Anzeigen entfallen 4 auf Fahren in angetrunkenem Zustand (FIAZ), 7 auf Fahren unter Drogeneinfluss (FUD), 8 wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine wegen der erwähnten Widerhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetz. Zudem stellte die Stadtpolizei 33g Haschisch, 11g Heroin, 1g Kokain und ein gestohlenes Natel sicher.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile