Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. November 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 36

Wyler

22 Verletzte und Schaden von mehreren 100’000 Franken bei Wohnungsbrand in einem Hochhaus

bfb. Bei einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus im Wyler wurden in der Nacht auf Dienstag 22 Personen verletzt. Es entstand Schaden von mehreren 100’000 Franken. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Am Montagabend wurde die Berufsfeuerwehr kurz vor Mitternacht über einen Brand im Hochhaus an der Wylerringstrasse 85 informiert.

Bei Ankunft der mit 28 Personen ausgerückten Berufsfeuerwehr und Schnelleinsatzgruppe der Feuerwehrkompanie 2 stand eine Wohnung im vierten Obergeschoss in Vollbrand. Mehrere Personen, die versucht hatten das Gebäude zu verlassen, lagen im vollkommen verrauchten Treppenhaus.

Die Feuerwehrleute konnten den Brand innerhalb einer Viertelstunde unter Kontrolle bringen und löschen. Parallel dazu mussten mehr als zwanzig Mieterinnen und Mieter, darunter eine Familie mit einem Kleinkind, gerettet werden.

Total standen 65 Personen mit 19 Einsatzfahrzeugen von Feuerwehr, Polizei, Sanitätspolizei sowie den Rettungsdiensten aus Münsingen und Thun im Einsatz. Insgesamt wurden 22 Personen verletzt, vier davon schwer. Alle Patienten wurden durch die Rettungsdienste in Spitalpflege verbracht.

Mit zwei Ausnahmen können sämtliche Wohnungen des Hauses wieder bezogen und normal benutzt werden. Durch Feuer und Rauchgase entstand ein Schaden, der sich auf mehrere 100’000 Franken belaufen dürfte. Die Brandursache ist noch unbekannt und Gegenstand von Untersuchungen der Polizei.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile