Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Dezember 2007 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 401

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Wer hat die Irrfahrt des deutschen PW OKR 103 beobachtet?

pid. In der Nacht von Freitag auf Samstag, nach 3 Uhr, verliess ein 27-jähriger Deutscher ein Ausgangslokal in der Berner Matte und begab sich zu seinem auf dem Mühlenplatz parkierten Auto. Da er alkoholisiert war, entschied er, nicht mehr zu fahren, sondern gleich im Wagen zu schlafen. In dem Moment, als er an seinen Wagen herantrat und die Beifahrertüre öffnete, wurde er von zwei unbekannten Männern von hinten angegangen und K.O. geschlagen. Als er später wieder zu sich kam, stand er mit seinem Auto auf der Eigerstrasse Höhe Sulgenau. Der Wagen war massiv demoliert, was auf verschiedene Kollisionen hindeutet. Über einen Kollegen avisierte der Deutsche gegen 3.30 Uhr die Polizei. Gemäss ersten Einvernahmen weiss der 27-Jährige nicht, was mit ihm und seinem Auto geschehen ist.

Die Stadtpolizei Bern sucht aus diesem Grund Zeugen, denen der deutschen PW mit dem Kontrollschild OKR 103 aufgrund seiner Fahrweise oder beim Verursachen von Kollisionen aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 031/321 21 21 zu melden.

Polizeikommando der Stadt Bern

tj

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile