Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. Juli 2008 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 23

Stöckacker

Explosionsgefahr in Gewerbehaus

bfb. Nach dem Auslaufen von Lösungsmittel herrschte am Freitagnachmittag in einem Gewerbehaus an der Freiburgstrasse vorübergehend Explosions- und Brandgefahr. Zehn Personen wurden vorsorglich evakuiert. Verletzt wurde nie-mand, die Umstände welche zum Lösungsmittelaustritt geführt haben sind noch unbekannt.

Am Freitagnachmittag wurde die Berufsfeuerwehr kurz nach 16.30 Uhr darüber informiert, dass in einem Gewerbehaus an der Freiburgstrasse 177A Lösungsmittel ausgetreten sei.

Die mit einem Chemiewehrzug und 14 Personen ausgerückten Einsatzkräfte stellten fest, dass im Farblager einer Malerei, im ersten Untergeschoss des Gebäudes, eine unbekannte Menge Lösungsmittel ausgelaufen war. Die vorgenommenen Messungen ergaben Werte im Explosions- und Brandbereich, was die Einsatzleitung bewog, zehn Personen, die sich im Gebäude befanden, zu evakuieren. Anschliessend wurden die betroffenen Räumlichkeiten in einer längeren Aktion belüftet und die Lösungsmitteldämpfe abgesaugt.

Verletzt wurde niemand, die Umstände welche zum Lösungsmittelaustritt geführt haben sind noch unbekannt und werden durch die Polizei untersucht.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile