Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Januar 2009 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 4

Felsenau

Wohnungsbrand fordert eine verletzte Person

bfb. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus im Felsenauquartier wurde am Sonntagmorgen eine Person leicht verletzt. Es entstand beträchtlicher Schaden. Die Brandursache wird durch die Polizei abgeklärt.

Am Sonntagmorgen, kurz vor halb 9 Uhr, wurde die Feuerwehr über einen Wohnungsbrand an der Fährstrasse 37a informiert. Beim Eintreffen des mit 15 Einsatzkräften besetzten Löschzugs am Einsatzort quoll dichter Rauch aus einem Fenster im 2. Stock. <br>&nbsp;<br>Das Feuer konnte durch den Mieter, welcher sich bei dieser Aktion leicht verletzte, bereits mit einem Handfeuerlöscher unter Kontrolle gebracht werden. Die Berufsfeuerwehr konnte sich somit auf Nachlöscharbeiten und die Entrauchung der Wohnung beschränken. Der Mieter wurde durch die Sanitätspolizei zur Kontrolle in ein Spital eingeliefert. <br>&nbsp;<br>Der Schaden an Wohnung und Mobiliar beträgt mehrere 10'000 Franken. Die Brandursache wird durch das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei abgeklärt.<br><br><br>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile