Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Juli 2009 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 28

Spitalacker

Defekter Kühlschrank fordert eine leicht verletzte Person

bfb. Am Samstagnachmittag forderte ein defekter Kühlschrank in einem Mehrfamilienhaus im Spitalackerquartier eine leicht verletzte Person. Der entstandene Schaden ist gering.

Kurz nach 15.15 Uhr meldete sich eine Person über die Notrufnummer bei der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr. Sie beklagte sich über einen penetranten Geruch in ihrer Wohnung an der Spitalackerstrasse 59 und dass es ihr deswegen übel sei.<br><br>Die mit dem kleinen Chemiewehrfahrzeug ausgerückte Mannschaft fand in der Wohnung der betagten Dame einen defekten Kühlschrank. Das auslaufende Kühlmittel erzeugte in Verbindung mit Luft ein übel riechendes, schädliches Gas. Die Frau musste von der Sanitätspolizei zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden. <br><br>Der defekte Kühlschrank wurde aus dem Haus gebracht und die Wohnung anschliessend gelüftet. Der Schaden beschränkt sich auf das defekte Haushaltgerät.<br><br>&nbsp;<br>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile