Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. August 2009 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 30

Hauptbahnhof

Mehrere Verletzte bei Brand in der Schanzenpost

bfb. Bei einem Brand in der Schanzenpost wurden am Dienstagnachmittag mehrere Personen verletzt. Der entstandene Schaden ist gering. Die Brandursache wird durch die Polizei abgeklärt.

Am Dienstagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr über einen Brand im Bereich der SBB-Gleisanlagen in der Schanzenpost informiert. Beim Eintreffen der mit einem Löschzug ausgerückten Mannschaft, verstärkt durch die Schnelleinsatzgruppe der Kompanie 2 des Brandcorps Bern, waren bereits mehrere Personen mit Anzeichen von Rauchvergiftungen vor dem Gebäude anzutreffen. Daraufhin wurde die Sanitätspolizei mit einem Grossaufgebot an die Einsatzstelle beordert.<br><br>Der bei Abbrucharbeiten im Bereich der Transportbänder entstandene Brand wurde durch die beteiligten Arbeiter bereits grösstenteils gelöscht. Bei den Löschversuchen zogen sich aber allesamt, im Ganzen 12 Personen, Rauchvergiftungen zu. Neun Personen wurden von der Sanitätspolizei in Spitäler eingewiesen.<br><br>Wegen des dichten Rauchs wurde die Schanzenpost evakuiert und bis um 15.30 Uhr für den Publikumsverkehr gesperrt. Die Feuerwehr konnte den verbleibenden Glimmbrand rasch löschen und sich anschliessend auf die Belüftung und Entrauchung des Gebäudes konzentrieren.<br><br>Im Einsatz standen 23 Angehörige der Feuerwehr der Stadt Bern, 18 Angehörige der Sanitätspolizei mit 10 Fahrzeugen und ebenfalls die Kantonspolizei Bern mit mehreren Fahrzeugen und Angehörigen der Polizei.<br><br>Der entstandene Schaden ist gering. Die genaue Brandursache wird durch die Kantonspolizei abgeklärt.<br><br><br>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile