Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. November 2009 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 39

Weissenstein

Zimmerbrand fordert vier Verletzte

bfb. Am Donnerstagnachmittag forderte ein Zimmerbrand in einem Schulheim im Weissensteinquartier vier verletzte Personen und verursachte Schaden von einigen 10'000 Franken. Die Brandursache wird durch die Kantonspolizei abgeklärt.

Im Heilpädagogischen Schulheim Weissenheim an der Kirchbergerstrasse 60 brach am Donnerstagnachmittag ein Brand aus. Kurz vor 13.50 Uhr wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr darüber informiert, worauf ein Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Schnelleinsatzgruppe der Kompanie 2 des Brandcorps der Stadt Bern ausrückten.

Beim Eintreffen am Einsatzort waren sämtliche Personen bereits evakuiert. Aus einem Fenster im 1. Stock drangen Flammen und Rauch, wodurch auch die Fassade und ein Fenster im 2. Stock in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der Brand konnte mit einem Hauslöschposten und einer zusätzlichen Leitung ab Tanklöschfahrzeug rasch gelöscht werden. Anschliessend wurde das Gebäude mit Hochleistungslüftern rauchfrei gemacht, so dass es weiterhin gefahrlos benutzt werden kann.

Durch die Inhalation von Rauchgasen wurden 4 Personen leicht verletzt, darunter ein Kind. Zusätzlich zog sich der Hauswart leichte Verbrennungen zu. Sie alle wurden von der Sanitätspolizei zur Kontrolle in Spitäler gebracht. Der Schaden an Gebäude und Mobiliar beträgt mehrere 10'000 Franken.

Die Brandursache wird durch das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern abgeklärt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile