Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Juli 2010 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 13

UPD-Gelände

Brand eines Holzlagerschuppens fordert einen Leichtverletzten und verursacht Schaden in unbekannter Höhe

bfb. Beim Brand eines Holzlagerschuppens auf dem Gelände der Universitären Psychiatrische Dienste Bern UPD wurde am Mittwochabend eine Person leicht verletzt und es entstand Schaden in unbekannter Höhe.

Am Mittwochabend wurde die Berufsfeuerwehr kurz vor 17.30 Uhr über ein Feuer in einem Holzlagerschuppen, an der Bolligenstrasse 135A, informiert.<br><br>Beim Eintreffen der mit 27 Personen ausgerückten Feuerwehr Bern stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Gleichzeitig ereigneten sich mehrere Explosionen und es wurden Flüssiggasflaschen durch die Luft geschleudert.<br><br>Den Einsatzkräften gelang es, das Feuer nach rund einer halben Stunde unter Kontrolle zu bringen. Die Nachlöscharbeiten dauern zurzeit noch an.<br><br>Aus Sicherheitsgründen musste ein benachbartes Einkaufszentrum evakuiert und die Bolligenstrasse vorübergehend gesperrt werden.<br><br>Beim Brand wurde eine Person durch Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt und zur Kontrolle ins Spital verbracht. Die Höhe des entstandenen Schadens ist zurzeit noch unbekannt, die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.<br><br>Insgesamt standen 75 Personen von Polizei, Sanitätspolizei und den Feuerwehren von Bern, Ostermundigen und der Werkfeuerwehr UPD im Einsatz.<br><br>Der Klinikbetrieb ist durch das Schadenfeuer nicht betroffen und geht ungehindert weiter.<br><br>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile