Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Januar 2011 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 1

Sanitätspolizei Bern

Im letzten Jahr über 16'600 Mal im Einsatz

Bern, 26. Januar 2011. Die Sanitätspolizei Bern rückte im letzten Jahr insgesamt 16’670 Mal aus. Dies sind 150 Einsätze mehr als im Vorjahr. Am stärksten zugenommen haben die Betriebsunfälle, während bei den medizinischen und chirurgischen Notfällen ein leichter Rückgang verzeichnet wurde.

Die Sanitätspolizei Bern leistete im Jahr 2010 total 12’203 sogenannte Primärtranspor-te. Dabei handelt es sich um Transporte zur Erstversorgung in eine Arztpraxis oder ins Spital. Die Primärtransporte haben gegenüber dem Vorjahr um 3,6 Prozent zugenom-men. Die Sekundärtransporte – also Transporte, die nach der Erstbehandlung in einer ärztlichen Praxis oder einem Spital erfolgen, weil eine weitere Versorgung in einem anderen Spital nötig ist – gingen um 5,8 Prozent auf 4'467 Einsätze zurück. Begründet liegt dies vor allem in der geringeren Anzahl von Krankentransporten (-284 Einsätze). Die Dienstleistungen der Sanitätspolizei ausserhalb der Primär- und Sekundärtransporte – etwa für Taucheinsätze oder ambulante Behandlungen im Notfallzimmer – bewegen sich auf Vorjahresniveau.

Im Durchschnitt 45 Einsätze pro Tag

Die Notfallequipen der Sanitätspolizei waren bei Einsätzen, in welchen für Pati-entinnen und Patienten eine akute Lebensgefahr bestand, im gesamten Einsatzgebiet in 90 Prozent der Fälle innert 15 Minuten vor Ort. Damit übertrifft sie die kantonalen Vorgaben, die einen Einsatz vor Ort innert 30 Minuten in 80 Prozent der Fälle verlangen. Das Einsatzgebiet der Sanitätspolizei umfasst neben der Stadt Bern 40 Gemeinden in der Region Bern. Die 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 27 Auszubildende, rückten im letzten Jahr pro Tag im Durchschnitt 45 Mal aus.

Einsätze der Sanitätspolizei im Überblick

Einsätze Sanitätspolzei 2010 2009 Differenz Veränderung %
Primärtransporte



Medizinische und chirugische Notfälle 6'509 6'870 -361 -5.3
Verkehrsunfälle
   682
   623
   59
  9.5
Betriebsunfälle    171    118    53
44.9
Sportunfälle
   156
   136
   20
14.7
Übrige Unfälle
3'378 2'810
 568
20.2
Alkohol und Drogen
1'227
1'147
   80
  7.0
Suizide
     53
     50
     3
  6.0
Rettungsbooteinsätze
     27
     23      4
17.4
Total Primärtransporte
12'203
11'777
 426
  3.6





Sekundärtransporte




Krankentransporte
4'055
4'339
-284
  -6.5
Neugeborenentransporte
   241
   224
    17
   7.6
Blut- und Organtransporte
     17
     26
     -9
-34.6
Leichentransporte
   154
   154
      0
   0.0
Total Sekundärtransporte
4'467
4'743
-276   -5.8





Total Primär- und Sekundärtransporte
16'670
16'520   150    0.9




Durchschnittliche Anzahl Primär-




und Sekundärtransporte pro Tag
45
45
0
0.0





Andere Dienstleistungen




Sicherungsdienste 117
124   -7
   -5.6
Taucheinsätze
  15
  25 -10
 -40.0
Ambulante Behandlungen im Notfallzimmer
    3
    4   -1
 -25.0
Sanitätsdienstliche Hilfeleistungen
315
301
 14
     4.7
Dienst- und Pikettfahrten
606
645
-39
    -6.0
Total andere Dienstleistungen
1'056
1'099
-43
    -3.9





Gefahrene Kilometer

 

 

535'585
 492'082
 43'503
     8.8

 

Definitionen

Primärtransporte: Transporte zur Erstversorgung in eine ärztliche Praxis oder in ein Spital.

Sekundärtransporte: Transporte nach der Erstversorgung in einer ärztlichen Praxis oder in einem Spital zur weiteren Versorgung in einem (anderen) Spital.

Die Statistik bezieht sich auf das ganze Einzugsgebiet der Sanitätspolizei Bern.

Sanitätspolizei Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile