Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. Mai 2011 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 18

Uettligen

Zwei Pferde gerettet

bfb. Am Sonntagvormittag sind in Uettligen auf einem Bauernhof zwei Pferde in eine Jauchegrube gefallen. Zur Bergung der beiden Tiere wurden die Feuerwehr Wohlen und die Berufsfeuerwehr Bern aufgeboten. Das eine Pferd erlitt leichte Verletzungen, beide Tiere sind aber wieder wohlauf.

Kurz vor 11.00 Uhr erreichte am Sonntag, 1. Mai 2011, die Berufsfeuerwehr Bern die Meldung, dass auf einem Bauernhof bei Uettligen zwei Pferde in eine Jauchegrube gefallen waren. Der Boden hatte unter dem Gewicht der beiden Pferde nachgegeben. Ein Feuerwehrmann der Berufsfeuerwehr Bern stieg im Schutzanzug in die Grube, wo die beiden Tiere vorerst fixiert werden konnten, während ein Teil der Jauche abgesaugt wurde. Mit dem Tierhebegerät konnten die beiden Tiere in der Folge geborgen werden.

Ein Tierarzt begleitete die Rettungsaktion. Er stellte beim einen Pferd Schürfungen am Kopf fest, welche aber nicht gravierend sind. Das andere Pferd erlitt keine Verletzungen.

Im Einsatz standen 12 Mann der Feuerwehr Wohlen. Die Berufsfeuerwehr Bern war mit dem Pionierzug und vier Mann ausgerückt. Der Einsatz dauerte ca. eineinhalb Stunden.

Download


Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile