Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. August 2011 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 44

Neufeld

Dachstockbrand im Berner Neufeldquartier

bfb. Im Dachstock eines Mehrfamilienhauses brach am Freitagabend ein Brand aus. Dank dem raschen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarliegenschaften weitgehend verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Am Freitag, 26. August 2011, meldeten mehrere Passanten um 16.30 Uhr starken Rauch aus der Liegenschaft Seidenweg 4 im Berner Neufeldquartier. Die Berufsfeuerwehr Bern rückte mit dem Löschzug und einem Schnelleinsatzelement des Brandcorps aus und lokalisierte den Brandherd in einer Mansarde des viergeschossigen Wohnhauses. Das Feuer hatte bereits den Dachstock des Hauses Seidenweg 6 erfasst. Mit einer Löschleitung über die Autodrehleiter und drei weiteren Leitungen durch die Treppenhäuser der betroffenen und der angrenzenden Liegenschaften konnte der Brand gelöscht und ein Übergreifen auf das Haus Nr. 2 verhindert werden.

Die Bewohner der Liegenschaften konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen; verletzt wurde niemand. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden über hunderttausend Franken.

Im Einsatz standen 27 Feuerwehrmänner der Berufsfeuerwehr und des Brandcorps Bern, sechs Mitarbeitende der Kantonspolizei zwei Angehörige der Sanitätspolizei.

Die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen durch die Spezialisten der Kantonspolizei Bern.

Download

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile