Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Februar 2012 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 16

Beundenfeld

Grosser Schaden durch Wasserleitungsbruch

bfb. Durch einen Wasserleitungsbruch in einer Gewerbeliegenschaft im Beundenfeld ist am Samstagnachmittag Schaden von mehreren zehntausend Franken entstanden.

Am Samstagnachmittag, 18. Februar 2012, kurz vor 13.00 Uhr, wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr über einen Wasserschaden in einer Gewerbeliegenschaft am Zikadenweg 20 informiert.<br><br>Die mit drei Personen ausgerückten Einsatzkräfte orteten eine geborstene Rohrverbindung an einer Wasserleitung. Das ausgetretene Wasser hatte sich vom Erdgeschoss schon in die darunterliegenden Kellerräume ausgebreitet. Die geborstene Leitung konnte noch vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr durch einen Monteur ausser Betrieb gesetzt werden. Betroffen sind Kellerräume sowie Lagerräume einer Veranstaltungstechnikunternehmung.<br><br>Die Einsatzkräfte, verstärkt durch eine zweite Einsatzequipe, arbeiten zur Zeit an der Trockenlegung der betroffenen Räume.<br><br>Der beim Wasserleitungsbruch entstandene Schaden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Erste Schätzungen der Versicherung gehen von einer Schadensumme von gegen hunderttausend Franken aus.<br><br>Im Einsatz standen&nbsp;sechs Personen der Berufsfeuerwehr Bern, eine Patrouille der Kantonspolizei Bern sowie ein Schadenexperte der Versicherung.<br><br>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile