Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. April 2012 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 27

Matte

Zimmerbrand fordert eine verletzte Person

bfb. Am Sonntagmorgen hat ein Zimmerbrand im ersten Stockwerk in einem Mehrfamilienhaus an der Wasserwerkgasse zu einer Rauchentwicklung geführt. Zwei Personen, welche die Feuerwehr aus der Wohnung evakuierte, überprüfte die Sanitätspolizei auf Rauchgasvergiftung. Eine Person musste ins Spital gebracht werden.

Am Sonntag, 15. April 2012, kurz vor 10.45 Uhr, rückte die Berufsfeuerwehr zu einem Zimmerbrand an die Wasserwerkgasse 33 aus. Die Feuerwehrleute fanden in der verrauchten Wohnung im ersten Stock zwei Personen vor, welche unverzüglich aus dem Gefahrenbereich gebracht werden konnten. Während das Feuer mittels einer Eimerspritze abgelöscht wurde, versorgten Einsatzkräfte die beiden Personen bis zum Eintreffen der Sanitätspolizei mit Sauerstoff. Die Rettungssanitäter überprüften beide Personen auf Rauchgasinhalation, eine Person musste anschliessend in Spitalpflege verbracht werden.

Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr rauchfrei gemacht. Der Schaden kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beziffert werden, die Kantonspolizei klärt die Ursache des Feuers ab.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile