Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. April 2012 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 31

Bümpliz

Grosser Schaden nach Küchenbrand

bfb. Ein Brand im Küchenbereich hat am Montagabend an der Schwabstrasse grossen Schaden verursacht. Zwei Personen kontrollierte die Sanitätspolizei auf Rauchgasvergiftung, es musste aber niemand ins Spital überführt werden.

Am Montag, 30. April 2012, kurz vor 17:45 Uhr, wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr über einen Wohnungsbrand im neunten Stockwerk an der Schwabstrasse 78 informiert. Die Berufsfeuerwehr sowie Angehörige der Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Bern-West konnten die brennende Küche mit einer Leitung ab Tanklöschfahrzeug sowie Kleinlöschgeräten rasch löschen. Die Wohnung und das Treppenhaus wurden durch die Feuerwehr mit Belüftungsgeräten rauchfrei gemacht. Hitze und Rauch beschädigten die Wohnung trotz der raschen und gezielten Brandbekämpfung aber so stark, dass sie derzeit unbewohnbar ist.<br><br>Zwei Personen retteten sich vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte selbstständig ins Freie. Nach einer Überprüfung auf Rauchgasinhalation durch die Sanitätspolizei konnte aber Entwarnung gegeben werden. Der Schaden an Gebäude und Einrichtungen beläuft sich nach erster Schätzung auf mehrere zehntausend Franken. Die Brandursache wird durch Spezialisten der Kantonspolizei abgeklärt.<br><br>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile