Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. August 2012 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 57

Stadt Bern

Gewitter beschäftigt Feuerwehr

bfb. Ein kurzes, kräftiges Gewitter hat am Freitagabend die Berufsfeuerwehr auf Trab gehalten. Binnen 35 Minuten rückte sie mit unterschiedlichen Equipen wegen sechs Ereignissen aus.

<p>Am Freitag, 24. August 2012, ging nach 20.00 Uhr über Bern ein kurzes, von intensivem Regen begleitetes Gewitter nieder. Um 20.25 Uhr löste vermutlich ein Blitzschlag im Alexandraheim einen automatischen Alarm aus, kurze Zeit später brannte am Gryphenhübeliweg nach einem Blitzschlag eine Tanne. Die Feuerwehr brauchte aber nur noch nach zu löschen, der Starkregen hatte das Feuer schon weitgehend gelöscht. Fast gleichzeitig wurde der Rettungszug wegen eines Verkehrsunfalls auf der A12 kurz vor Niederwangen aufgeboten, musste aber nicht eingesetzt werden. Wegen eines weiteren automatischen Alarms rückte darauf ein Tanklöschfahrzeug zu einem Geschäftshaus an die Tellstrasse aus. Schliesslich sorgten ein Wasserleitungsbruch im Keller einer Liegenschaft im Weissensteinquartier und eingedrungenes Wasser in einer Liegenschaft an der Ostermundigenstrasse kurz vor 21.00 Uhr für zwei weitere Einsätze der Feuerwehrmänner.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile