Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Januar 2013 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 8

Breitfeld

Elektrobrand verursacht grossen Wasserschaden

bfb. Am frühen Mittwochmorgen hat ein Elektrobrand im Gewerbezentrum Wankdorf an der Stauffacherstrasse 130a einen grossen Wasserschaden verursacht.

Am Mittwoch, 30. Januar 2013, kurz vor 08:45 Uhr wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr Bern durch eine automatische Brandmeldung über einen Brand im Gewerbezentrum Wankdorf, an der Stauffacherstrasse, alarmiert.

Das erstausgerückte Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr traf am Einsatzort auf ein stark verrauchtes Gebäude und forderte unverzüglich Verstärkung durch den Löschzug an. Der Brand wurde durch einen Atemschutztrupp im Serverraum im ersten Stock des Gebäudes lokalisiert und mittels Kleinlöschgerät gelöscht und gekühlt. Durch die entstandene Hitze löste die Sprinkleranlage aus und es entstand ein erheblicher Wasserschaden. Das austretende Wasser hatte sich schon über mehrere Räume im ersten Stock ausgebreitet und war anschliessend durch Leitungskanäle und Verbindungen bis in die Kellergeschosse geflossen.

Mit einem Hochleistungslüfter wurden die Räumlichkeiten belüftet und rauchfrei gemacht. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr hatte anschliessend die Räume trocken zu legen und nicht direkt betroffene Bereiche gegen mögliche Schäden zu schützen.

Verschiedene Räumlichkeiten der Gewerbeliegenschaft erlitten grossen Wasserschaden, der Sachschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Die Brandursache steht nicht fest. Sie wird durch die Spezialisten der Kantonspolizei Bern ermittelt werden.

Im Einsatz standen neben der Berufsfeuerwehr Bern die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Ost, ein Rettungswagen der Sanitätspolizei sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile