Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. April 2013 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 22

Holligen

Starke Rauchentwicklung nach Elektroschrottbrand

bfb. Am frühen Freitagmorgen hat der Brand eines mit Elektroschrott beladenen Rahmenpalettes an der Murtenstrasse eine starke Rauchentwicklung verursacht. Der Brand konnte rasch durch die Berufsfeuerwehr Bern gelöscht werden.

Am Freitag, 19. April 2013, kurz nach 2:10 Uhr wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr Bern durch eine automatische Brandmeldung über einen Brand im Güterbahnhof an der Murtenstrasse alarmiert. <br><br>Beim Ausladen eines Bahnwagens entdeckten Mitarbeitende den Brand eines mit Elekroschrott beladenen Palettrahmens und lösten durch betätigen des Handtasters unverzüglich bei der Berufsfeuerwehr Bern Alarm aus. Gleichzeitig versuchten zwei Schichtmitarbeitende den Brand mit Kleinlöschmittel selber zu löschen, setzen sich dabei aber starken Rauchgasen aus. Sie begaben sich selbstständig, vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr, zur Kontrolle ins Inselspital. Die mit einem Löschzug ausgerückten Einsatzkräfte, verstärkt durch die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorps Kompanie West, löschten den Brand unter Atemschutz mittels einer Druckleitung ab Tanklöschfahrzeug. Durch den Einsatz des Mobilen Grossventilators konnte die Halle durch die Feuerwehr innerhalb kurzer Zeit rauchfrei gemacht werden.<br><br>Der Schaden ist gering, der Betrieb im Güterbahnhof ist nicht beeinträchtigt. Die Brandursache steht nicht fest. Sie wird durch die Spezialisten der Kantonspolizei ermittelt.<br><br>Im Einsatz standen ein Löschzug und der Mobile Grossventilator der Berufsfeuerwehr Bern. Unterstützt wurden sie durch die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorps Kompanie West sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei.<br><br>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile