Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Juli 2013 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 41

Bethlehem

Pw-Brand in Garagenbetrieb

bfb. Beim Brand eines Personenwagens in einem Garagenbetrieb eines Wohn- und Geschäftshauses in Bern-Bethlehem ist am Donnerstagnachmittag eine Person verletzt worden. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. Abklärungen zur Brandursache sind durch die Kantonspolizei Bern im Gange.

Am Donnerstagnachmittag, kurz vor 15 Uhr, wurde der Berufsfeuerwehr Bern durch die Kantonspolizei eine Brandmeldung an der Bethlehemstrasse 40 weitergeleitet. In der Garage Krebs AG war ein Personenwagen auf einem Autolift in Brand geraten. Beim Versuch das Feuer zu löschen zog sich eine Person Verbrennungen an einem Arm zu und erlitt zudem noch eine Rauchgasvergiftung. Der derart Verletzte wurde von der Sanitätspolizei hospitalisiert.

Die Berufsfeuerwehr Bern, welche mit einem Löschzug und dem mobilen Grossventilator zum Einsatzort ausrückte, brachte das Feuer innert Kürze unter Kontrolle. Unterstützt wurde sie dabei von der Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie West.

Der Schaden an Gebäude und Einrichtungen beträgt nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Franken. Vorsorglicherweise wird die Statik der Decke über dem Brandherd noch durch ein Ingenieurbüro überprüft. Die darüberliegende Wohnung bleibt bis dahin nicht bewohnbar. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kantonspolizei Bern Massnahmen eingeleitet.

Nebst der Feuerwehr standen auch mehrere Patrouillen der Kantonspolizei und zwei Rettungswagen der Sanitätspolizei im Einsatz.


Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile