Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

21. Februar 2018 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 4

Oberbottigen

Drei Kühe aus Jauchegrube gerettet

Die Berufsfeuerwehr Bern hat am Mittwochnachmittag auf einem Bauernhof in Oberbottigen drei Kühe aus einer Jauchegrube befreit. Die Tiere sind wohlauf.

Zwei Feuerwehrmänner legen der Kuh in der Jauchegrube das Tierhebenetz an, damit das Tier mittels Hydraulikkran schonend gerettet werden kann.
Bild Legende:
Schonende Rettung aus der Jauchegrube dank Tierhebenetz

Am Mittwoch, 21. Februar 2018, rückte der Pionierzug der Berufsfeuerwehr Bern kurz vor 15.00 Uhr nach Oberbottigen aus, wo auf einem Bauernhof drei Kühe in die Jauchegrube gefallen waren.

Ausgerüstet mit Schutzanzug und Atemschutz, stiegen zwei Feuerwehrmänner in die Grube. Mittels Hydraulikkran und Tierhebenetz gelang es ihnen, ein Tier nach dem andern schonend zu retten. Um die Arbeit der Rettungskräfte zu erleichtern, pumpte der Landwirt einen Teil der Jauche in ein Auffangbecken. Die Kühe sind wohlauf.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile