Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. November 2014 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 48

Schüpfen

Erfolgreiche Kuhrettungen aus Jauchegrube

bfb. Auf einem Bauernhof in Schüpfen sind am Freitagmorgen drei Kühe in eine Jauchegrube gefallen. In einer aufwändigen Rettungsaktion gelang es der Feuerwehr Schüpfen und der Berufsfeuerwehr Bern die Tiere unverletzt zu bergen.

Am Freitag, 28. November 2014, erhielt die Berufsfeuerwehr Bern kurz vor 08:30 Uhr die Meldung, dass auf einem Bauernhof in Schüpfen drei Kühe in eine Jauchegrube gefallen seien. Vor Ort wurde die Berufsfeuerwehr Bern von Angehörigen der Feuerwehr Schüpfen eingewiesen. Als erste Massnahme installierten die Einsatzkräfte einen Hochleistungslüfter und sorgten dafür, dass die giftigen Gase in der Jauchegrube verdünnt und schlussendlich weggeblasen wurden.

Mit vereinten Kräften und unter Einsatz eines Hebegerätes wurden die Kühe in einer aufwändigen Bergungsaktion unverletzt aus der Jauchegrube geborgen.

Am Rettungseinsatz beteiligt waren Angehörige der Feuerwehr Schüpfen, der Pionierzug der Berufsfeuerwehr Bern, ein Tierarzt und Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile