Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Februar 2014 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 9

Kehrsatz

Erfolgreiche Tierrettung aus Jauchegrube

Auf einem Bauernhof in der Gemeinde Kehrsatz ist am Freitagmorgen eine Kuh in eine Jauchegrube gefallen. Als Stützpunktfeuerwehr unterstützte die Berufsfeuerwehr Bern die Feuerwehr Kehrsatz bei der erfolgreichen, aber anspruchsvollen Rettung des Tiers.

Am Freitagmorgen, 21. Februar 2014, erhielt die Berufsfeuerwehr Bern kurz nach 09.00 Uhr die Meldung, dass auf einem Bauernhof in Kehrsatz eine Kuh in eine Jauchegrube gefallen sei. Vor Ort wurde die Berufsfeuerwehr von Angehörigen der Feuerwehr Kehrsatz eingewiesen. Die Kuh war im Freilaufstall durch eine schmale Öffnung in die Jauchegrube gefallen. Die Rettungsaktion war unter diesen Umständen sehr anspruchsvoll, musste doch die Kuh exakt wieder durch diese enge Öffnung geborgen werden. Der Landwirt und die Ortsfeuerwehr hatten bereits erste Massnahmen eingeleitet um das Absinken der Kuh zu verhindern. Unter Einsatz des Kranwagens der Berufsfeuerwehr Bern gelang es, die Kuh unverletzt zu bergen.

Am Rettungseinsatz beteiligt waren Angehörige der Feuerwehr Kehrsatz und der Berufsfeuerwehr Bern sowie ein Tierarzt.

 

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile