Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. Februar 2016 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 3

Löchligut

Esche liegt quer in der Aare

Die Berufsfeuerwehr Bern hat am Freitagvormittag im Löchligut einen Baum aus der Aare entfernt. Das Bord war instabil geworden und die Esche ins Wasser gefallen. Mitarbeitende von Stadtgrün Bern haben den Einsatz unterstützt.

Feuerwehrmänner bereiten sich vor, die Esche zu zersägen.
Bild Legende:

Am Freitag, 5. Februar 2016, rückte die Berufsfeuerwehr Bern ins Löchligut aus, wo auf Höhe der Schrebergärten eine grosse Esche in der Aare lag. Seit den letzten starken Regenfällen sind Teile des Aarebords unterspült, was zum Sturz des Baums geführt hat. Weil der Baum den ganzen Flusslauf versperrte, musste er auch aus Sicherheitsgründen entfernt werden.

Ausgerüstet mit Wathosen und am Steil gesichert, zersägte ein Feuerwehrmann den Baum Stück um Stück, während Mitarbeitende von Stadtgrün Bern die an einem weiteren Seil befestigten Baumteile über eine Umlenkrolle ans Ufer zogen.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile