Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. September 2013 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 50

Innenstadt

Fahrbahn durch Speiseöl verschmutzt

bfb. Am Samstagmorgen hat eine durch Speiseöl verschmutzte Fahrbahn, vor dem Berner Hauptbahnhof, zu einem aufwändigen Einsatz der Feuerwehr und des Tiefbauamtes der Stadt Bern geführt.

Am Samstagmorgen, 7. September 2013, wurde die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr kurz nach 05.30 Uhr durch die Kantonspolizei darüber informiert, dass die Fahrbahn vor dem Berner Hauptbahnhof durch Öl verunreinigt wurde.

Die Mannschaft des kleinen Chemiewehrfahrzeugs stellte vor Ort fest, dass es sich um Speiseöl handelt. Durch vorbeifahrende Fahrzeuge war das Öl bereits auf eine Strecke von mehreren hundert Metern verteilt worden. Vom „Bahnhof S“ bis zum Bollwerk war die Fahrbahn verschmutzt und entsprechend glitschig. Umgehend wurde damit begonnen Ölbindemittel zu streuen und das Tiefbauamt der Stadt Bern wurde aufgeboten um mit Strassenreinigungsmaschinen den Einsatz zu unterstützen.

Dank der frühen Morgenstunde musste die Strasse nicht gesperrt werden. Durch den Einsatz entstanden lediglich kleine Behinderungen des Verkehrs. Es kam niemand zu Schaden.

Zur Bewältigung dieses Ereignisses, welches sich über mehrere Stunden hinzog, standen vier Berufsfeuerwehrmänner mit zwei Fahrzeugen, mehrere Personen und Fahrzeuge des Tiefbauamtes der Stadt Bern und eine Patrouille der Kantonspolizei Bern im Einsatz.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile