Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

4. Mai 2018 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 8

Spitalgasse

Glimmbrand in Lüftungsschacht

Die Berufsfeuerwehr Bern rückte am Freitagmittag wegen einer Rauchmeldung in einer Metzgerei an die Spitalgasse aus. Vor Ort konnte ein Glimmbrand in einem Lüftungsschacht festgestellt und rasch gelöscht werden. Die Metzgerei musste den Betrieb vorübergehend einstellen. Das genaue Schadenausmass ist nicht bekannt.

Am Freitag, 4. Mai 2018, etwa um 12.20 Uhr, erreichte die Feuerwehreinsatzleitzentrale eine Meldung, wonach es im Ladenlokal einer Metzgerei an der Spitalgasse nach Rauch riechen würde. Der umgehend ausgerückten Einsatzmannschaft der Feuerwehr Bern gelang es in der Folge den Glimmbrand in einem Lüftungsschacht vor dem Metzgereigeschäft zu lokalisieren und rasch zu löschen.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr musste die Metzgerei den Betrieb am Freitagnachmittag einstellen, da infolge der Rauchemissionen im Ladenlokal das gesamte offene Fleisch in Absprache mit dem kantonalen Lebensmittelkontrolleur entsorgt werden muss.

Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unbekannt. Der Schaden dürfte erheblich sein, kann zurzeit aber noch nicht genau beziffert werden. Neben der Berufsfeuerwehr Bern waren auch die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Bern-Ost, die Kantonspolizei Bern und die Sanitätspolizei Bern im Einsatz.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile