Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. Dezember 2014 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 53

Forsthaus

Grosseinsatz der Feuerwehr wegen Brand in Kehrichtbunker

bfb. Am Freitagabend hat ein Brand im Kehrichtbunker der Energiezentrale Forsthaus einen Grosseinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Löscharbeiten werden noch über Stunden dauern. Der Rauch ist weit herum wahrnehmbar. Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt.

Am Freitag, 12. Dezember 2014, ist die Berufsfeuerwehr kurz nach 17.30 Uhr über einen Brand in der Energiezentrale Forsthaus, an der Murtenstrasse, informiert worden. Die Einsatzkräfte stellten ein grossflächiges Feuer im Kehrichtbunker fest und bekämpften es aus sechs Leitungen von drei Zuliefertoren aus. Wegen der grossen Hitze musste zusätzlich der Hebekran der Bunkeranlage über eine Steigleitung gekühlt werden. Später kamen der mobile Grossraumventilator und zwei Wasserwerfer dazu.

Erst nachdem das Feuer unter Kontrolle war, konnte damit begonnen werden, die Tonnen von Kehricht mit dem Hebekran geordnet dem Brenner zuzuführen respektive umzuplatzieren. Dabei löschen die Feuerwehrmänner neue Brandherde fortlaufend. Die Arbeiten werden noch Stunden dauern, befinden sich im Bunker doch ca. 7‘500m Kehricht. Die Berufsfeuerwehr wird von Angehörigen der Nachtwache und des Brandcorps unterstützt.

Die starke Rauchentwicklung war weit herum wahrnehmbar. Für die Bevölkerung hat aber keine Gefahr bestanden. Es sind weder Verletzte zu beklagen noch gibt es im Moment Informationen über allfällige Schäden. Auch die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt; die Kantonspolizei hat die Brandermittlungen aufgenommen.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile