Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. September 2013 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 51

Mattenhof

Kurzschluss in Trafostation

bfb. Ein Kurzschluss in einer Trafostation im Mattenhofquartier hat am Sonntagmorgen zu einem kurzzeitigen Stromausfall geführt, bei welchem auch Teile des Inselspitals betroffen waren.

Kurz nach 9.20 Uhr am Sonntagmorgen, 8. September 2013, melde die Kantonspolizei an die Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr, dass es an der Tscharnerstrasse 47 einen lauten Knall gegeben habe. Eine Anwohnerin meldete zudem Rauch, welcher aus einer Kellerluke aufsteige.

Die Mannschaft des Löschzugs der Berufsfeuerwehr, unterstützt durch die Brandcorpskompanie Bern Ost, stellte vor Ort fest, dass der Rauch nicht aus einem Keller sondern aus einer Trafostation herausquoll. Durch den Einsatz eines Kleinlöschgeräts wurden letzte Flammen erstickt und mit Hochleistungslüftern der Traforaum rauchfrei gemacht. Ebenso ein angrenzender Kellerraum in welchen bereits Rauch eingedrungen war.

Durch den Kurzschluss waren das Mattenhofquartier und Teile des Inselspitals vorübergehend ohne Strom. Mitarbeiter von „Energie Wasser Bern“ waren sofort vor Ort und leiteten die nötigen Umschaltungen ein damit der Strom wieder fliessen konnte. Die Ursache des Kurzschlusses wurde gefunden, als der Traforaum geöffnet wurde. Eine Ratte war der Übeltäter gewesen.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile