Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Juni 2016 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 19

Bümpliz

Leinöl Putzlappen lösten Brand aus

Die Berufsfeuerwehr Bern ist am Dienstagnachmittag wegen eines Brandes an die Burgunderstrasse ausgerückt. Wie sich herausstellte, hatten sich Putzlappen selbst entzündet und das Feuer verursacht. Personen wurden nicht verletzt, der Schaden beläuft sich auf einige tausend Franken.

Am Dienstag, 21. Juni, erreichte die Berufsfeuerwehr kurz nach 13.00 Uhr die Meldung, wonach es auf einem Balkon an der Burgunderstrasse in Bümpliz brenne. Weil die Wohnung geschlossen war, verschafften sich die Feuerwehrmänner über eine Handschiebeleiter Zugang zum Balkon im zweiten Obergeschoss. Sie hatten den Kleinbrand rasch gelöscht. Personen wurden keine verletzt, der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Rückfragen beim Wohnungsmieter haben ergeben, dass dieser zuvor den Parkettboden mit Leinöl Putzlappen eingerieben und die gebrauchten Lappen schliesslich auf dem Balkon in einen Behälter gegeben hatte.

Leinöl Putzlappen haben die Eigenschaft, dass sie sich durch Selbstoxidation entzünden und so einen Brand auslösen können. Sie dürfen daher nie in einen Kehrichtsack oder sonst wie unsachgemäss entsorgt werden. Die Feuerwehr empfiehlt, die gebrauchten Leinöl Putzlappen im Freien zum vollständigen Austrocknen aufzuhängen oder in geschlossenen Metallkübeln zu lagern.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile