Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. November 2013 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 58

Bolligen

Pferd aus misslicher Lage befreit

bfb. Auf einer Weide in der Gemeinde Bolligen, ist am Samstagabend ein Pferd in Panik geraten, gestürzt und anschliessend in eine Dornenhecke gefallen. In einer gemeinsamen Rettungsaktion gelang es der Feuerwehr Bolligen und der Berufsfeuerwehr Bern, das Tier unverletzt zu bergen.

Am Samstag, 02. November 2013, erhielt die Berufsfeuerwehr Bern um 19.15 Uhr die Meldung, dass auf einer abfallenden Weide, an der Hühnerbühlstrasse in Bolligen, die zehnjährige Stute „Wiona“ gestürzt und unauffindbar sei. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte das Tier zuerst nicht lokalisieren, haben dieses aber nach kurzer Suchaktion in einer undurchdringlichen Dornenhecke gefunden.

Als erste Massnahme schnitten die Feuerwehrleute eine Betreuungsöffnung in das Dickicht, damit die anwesende Tierärztin das Pferd mit Beruhigungsmittel versorgen konnte. Anschliessend wurde in einer weiteren Aktion mit Motorsägen eine Gasse in die Hecke getrieben, das Tier gewendet und auf die Weide zurückgeführt. Dort konnte es der glücklichen Besitzerin unverletzt übergeben werden.

Am Einsatz beteiligt waren insgesamt neun Feuerwehrmänner der Gemeinde Bolligen und der Berufsfeuerwehr Bern sowie eine Tierärztin.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile