Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. April 2015 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 16

Länggasse

Wasserschaden nach Leitungsbruch

Am Mittwochvormittag ist in der Länggasse bei Bauarbeiten eine Wasserleitung beschädigt worden. Über Werkleitungsschächte gelangte das Wasser in zwei Gebäude. Die Berufsfeuerwehr steht mit Tauchpumpen und Wassersauggeräten im Einsatz.

Am Mittwoch, 22. April 2015, erhielt die Berufsfeuerwehr Bern kurz vor 10.30 Uhr eine Meldung, dass bei Grabarbeiten mit einem Bagger an der Hallerstrasse eine Wasserleitung beschädigt worden war. In der Folge floss eine grosse Wassermenge durch die Hallerstrasse und drang in einem weiteren Baustellenbereich über eine offene Werkleitung in die Gebäude Hallerstrasse 8 und 10. Betroffen sind zahlreiche Räume im zweiten und dritten Untergeschoss beider Häuser.

Die Berufsfeuerwehr steht auch nach zwei Stunden noch mit sechs Mann im Einsatz; sie setzt Tauchpumpen und Wassersauggeräte ein. Wieweit das Wasser Schaden angerichtet hat, ist zurzeit nicht bekannt.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile