Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. November 2013 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 62

Mattenhof

Wohnungsbrand

bfb. Am Mittwochnachmittag ist die Berufsfeuerwehr Bern wegen eines Wohnungsbrands an die Tscharnerstrasse ausgerückt. Die Einsatzkräfte hatten den Brand rasch gelöscht. Die Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandes leer, sie ist nicht mehr bewohnbar.

Am Mittwoch, 20. November 2013, rückte die Berufsfeuerwehr kurz vor 15.00 Uhr an die Tscharnerstrasse 25 aus. Bereits bei der Anfahrt waren starke Rauchschwaden sichtbar, die aus der Parterrewohnung ins Freie drangen. Anwohnende hatten die Feuerwehr alarmiert, die sich gewaltsam Zugang zur Wohnung verschaffen musste. In der Wohnung selbst konnte niemand angetroffen werden. Der Brand war rasch gelöscht. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Die Berufsfeuerwehr stand mit dem Löschzug im Einsatz und wurde von der Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Bern-Ost unterstützt. Vorsorglich wurde eine Ambulanz beigezogen, sie kam aber nicht zum Einsatz. Verschiedene Bewohnerinnen und Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten sich selbständig ins Freie begeben. Der Verkehrsdienst der Kantonspolizei sperrte vorübergehend die Tscharnerstrasse und leitete den Verkehr lokal um.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bezifferbar. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile