Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. Juni 2016 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 20

Stadtbach

Wohnungsbrand

Die Berufsfeuerwehr Bern ist am Mittwochvormittag wegen eines Wohnungsbrandes in das Stadtbachquartier ausgerückt. In der Wohnung war niemand anwesend. Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Aus dem Fenster der Wohnung steigt Rauch auf.

Am Mittwoch, 22. Juni, erreichte die Berufsfeuerwehr Bern kurz vor 10.00 Uhr die Meldung, wonach aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses am Donnerbühlweg im Stadtbach Rauch austrete. Die Feuerwehrmänner mussten die Wohnungstüre im zweiten Obergeschoss gewaltsam öffnen und löschten anschliessend den Brand mit einer Leitung ab Tanklöschfahrzeug. Die Studiowohnung, in der sich niemand aufgehalten hatte, ist nicht mehr bewohnbar.

Das Treppenhaus wurde mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Wegen offener Fenster war auch eine andere Wohnung vom Rauch betroffen, auch sie musste belüftet werden.

Personen wurden keine verletzt. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Berufsfeuerwehr Bern war mit dem Löschzug ausgerückt und wurde von der Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Bern-Ost unterstützt. Im Einsatz waren ebenfalls die Sanitätspolizei mit einer Ambulanz und die Kantonspolizei mit Patrouillenfahrzeugen.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile