Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

5. Juni 2018 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 13

Neufeld

Wohnungsbrand rasch gelöscht

Die Berufsfeuerwehr Bern ist am Dienstagmittag wegen eines Wohnungsbrandes ins Neufeldquartier ausgerückt. Drei Personen sind durch die Feuerwehr aus der Wohnung geführt worden. Es gab keine Verletzten. Der Brand war rasch gelöscht. Der Sachschaden ist beträchtlich, die Wohnung nicht mehr bewohnbar.

Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Bern vor der betroffenen Liegenschaft.
Bild Legende:

Am Dienstag, 5. Juni 2018, kurz nach 12.30 Uhr, erhielt die Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr Bern die Meldung über einen Wohnungsbrand an der Neufeldstrasse. Die Einsatzkräfte hatten den Brand in der Küche einer Wohnung im 6. Stock mittels Löschangriff durch das Treppenhaus und über die Autodrehleiter rasch gelöscht.

Die Feuerwehr führte drei Personen aus der betroffenen Wohnung. Sie wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung vor Ort von der Sanitätspolizei behandelt und konnten wieder entlassen werden.

Zurzeit wird das Gebäude noch belüftet. Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern haben die Suche nach der Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, ist aber beträchtlich. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Neben der Berufsfeuerwehr Bern standen die Brandcorpskompanie Bern-Ost, die Kantonspolizei Bern und die Sanitätspolizei Bern im Einsatz.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile