Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. Januar 2015 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 3

Bremgarten

Zimmerbrand verursacht beträchtlichen Rauchschaden

Am Donnerstagabend hat ein Zimmerbrand in einer Wohnung an der Stuckishausstrasse in Bremgarten einen grossen Rauchschaden verursacht. Die Sanitätspolizei kontrollierte zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Verletzt wurde niemand.

Am Donnerstag, 22. Januar 2015, kurz nach 21:30 Uhr, wurde die Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Bern über eine starke Rauchentwicklung in einer Liegenschaft an der Stuckishausstrasse in Bremgarten alarmiert.

Die mit dem Löschzug ausgerückten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Bern lokalisierten den Brand in einem Zimmer. Der Kleinbrand wurde vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte durch einen Bewohner mit einem Feuerlöscher gelöscht. Wegen der starken Rauchentwicklung setzten die Einsatzkräfte Hochleistungslüfter ein, belüfteten die betroffene Wohnung und machten sie rauchfrei. Die Bewohner der Wohnung wurden wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung von der Sanitätspolizei Bern vor Ort kontrolliert; verletzt wurde niemand.

Der Rauchschaden in der Wohnung ist beträchtlich.Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt; die Kantonspolizei hat die Brandermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz standen der Löschzug der Berufsfeuerwehr Bern, die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Bern-Ost, eine Equipe der Sanitätspolizei Bern sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern.

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile