Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. Dezember 2015 | Gemeinderat, Direktionen

100 zusätzliche Plätze in Asylunterkunft Zieglerspital

Der Gemeinderat hat beschlossen, im Zieglerspital zusätzlich zu den bereits untergebrachten Asylsuchenden weitere 100 Personen des Asylbereichs für eine befristete Zeit von sechs Monaten einzuquartieren.

Seit Mitte Dezember betreibt die Heilsarmee Flüchtlingshilfe im Auftrag des Kantons im Erdgeschoss des Renferhauses auf dem Areal des ehemaligen Zieglerspitals ein Durchgangszentrum für 100 Asylsuchende.

Lage im Asylbereich weiterhin sehr angespannt

Die Lage im Asylbereich bleibt weiterhin sehr angespannt, und der Kanton Bern benötigt dringend zusätzliche rund 800 Plätze für den Asylbereich. Die Aufnahmekapazität im Zieglerspital kann kurzfristig auf 200 Personen erhöht werden. Der Gemeinderat hat daher beschlossen, das Zieglerspital ab sofort für die Unterbringung von 100 zusätzlichen Asylsuchenden zur Verfügung zu stellen. Die ersten zusätzlichen Personen werden voraussichtlich noch vor Jahresende einziehen können. Während einer Dauer von sechs Monaten können somit total 200 Personen des Asylbereichs im Zieglerspital untergebracht werden.

Erschliessungkosten werden vom Kanton finanziert

Für die Erschliessung eines zusätzlichen Geschosses im Renferhaus zur Unterbringung der zusätzlichen 100 Personen fallen Investitionskosten für den Brand- und Personenschutz an. Diese werden vom Kanton übernommen.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile