Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. Januar 1999 | Gemeinderat, Direktionen

Ab neuem Schuljahr in Betrieb: Tagesschule Kirchenfeld

Der Schulkreis Kirchenfeld erhält eine Tagesschule. Die Betriebsaufnahme ist auf 16. August 1999 geplant. Für die entsprechenden Bau- und Einrichtungsarbeiten im alten Schulhaus hat der Gemeinderat einen Kredit von 150'000 Franken bewilligt.

pdb. Im Mai 1992 hat der Stadtrat das "Reglement über freiwillige Tagesschulangebote an den städtischen Volksschulen in Bern" in Kraft gesetzt. Die seit 1993 realisierten Tagesschulen in Bern sind heute ein fester Bestandteil im familienergänzenden Betreuungsangebot der Schulen und werden rege benützt.

Tagesschule Kirchenfeld
Seit vielen Jahren wird im Schulkreis Kirchenfeld ein Hortbetrieb geführt. Vor ein paar Jahren wurde er durch zwei Mittagstischstandorte, je einen im Kirchenfeld und im Marzili, und seit einem Jahr zusätzlich noch durch einen Hort im Marzili ergänzt. Die beiden Mittagstische wurden von Anfang an als Zwischenlösung bis zur Eröffnung einer Tagesschule betrachtet. Eine Elternbefragung im Frühling 1998 über die Teilnahme an einem allfälligen Tagesschulangebot zeigte den ausdrücklichen Wunsch vieler Eltern, ihre Kinder umfassender betreuen zu lassen, als dies an den Mittagstischen oder in Horten möglich ist. Die beiden Horte und Mittagstische werden bei der Eröffnung der Tagesschule in diese integriert.

Die baulichen Massnahmen beinhalten neben dem Einbau einer leistungsfähigen Küche nur die notwendigsten Nebenarbeiten wie Lüftung, sanitäre und elektrische Installationen. Die Bauarbeiten müssen Ende Juli 1999 abgeschlossen sein, um den Betrieb am 16. August 1999 aufnehmen zu können.

Pressedienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile