Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Mai 1999 | Gemeinderat, Direktionen

Reorganisation der Strassenreinigung

Die Strassenreinigung in der Stadt Bern wird reorganisiert. Der Gemeinderat hat beschlossen, immer zwei der bisherigen Strassenwärterbezirke zusammenzulegen und den Personalbestand entsprechend zu reduzieren. Dafür werden vermehrt Reinigungsmaschinen eingesetzt. Der Stellenabbau wird durch das Nichtwiederbesetzen von Stellen anlässlich von normalen Abgängen vollzogen.

pdb. Für die Strassenreinigung war das Gebiet der Stadt Bern bisher in drei Reinigungskreise eingeteilt. Diese wiederum sind in acht bis zwölf Strassenwärterbezirke unterteilt. Ein solcher Bezirk misst zirka zehn bis zwölf Kilometer Strassenlänge, wovon sechs bis acht Kilometer maschinell, der Rest von Hand gereinigt werden. Jedem Bezirk sind 4 Personen zugeteilt. Der Gemeinderat hat nun beschlossen, die Strassenreinigung zu reorganisieren und jeweils zwei der bisherigen Bezirke zusammenzulegen. Trotz doppelter Reinigungsfläche werden den neuen Bezirken Equipen von nur sechs statt acht Personen zugeteilt. Dafür werden vermehrt Reinigungsmaschinen eingesetzt. Somit können 34 Stellen eingespart werden. Im Gegenzug müssen neue Maschinen und Fahrzeuge für die Mechanisierung der Reinigung beschafft werden. Die heutige Personalstruktur erlaubt es, den Stellenabbau bis zum Jahr 2002 durch natürliche Abgänge zu vollziehen. Aufgrund dieser Reorganisation können pro Jahr durchschnittlich 1,6 Millionen Franken eingespart werden, ab 2004, nach Abschreibung der Investitionen, sogar 2,4 Millionen Franken.

Pressedienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile